Schutzverglasung

Schutzverglasungen gibt es bereits seit Jahrzehnten in sehr vielen verschiedenen Formen. Sie dienen in erster Linie dazu historische und wertvolle Gläser vor verschiedensten Einflüssen zu schützen und den vorhandenen Bestand zu erhalten.

Leider hat sich insbesondere bei Kirchen herausgestellt, das manche, gut gemeinte und mit großem Aufwand durchgeführte Schutzmaßnahme, genau das Gegenteil bewirkte. Falsche Verglasungssysteme können zu verschiedensten  Problemen führen. Unter bestimmten Bedingungen kann ein falsches System die Gläser und Glasmalereien mehr schädigen als schützen.

Sogar Probleme am Mauerwerk und am Putz können ihre Ursache in schlechten Schutzverglasungen haben.

Unsere lange Erfahrung und die Weiterbildung in der Glasmalerei-Restaurierung machen uns zu einem kompetenten Partner in allen Fragen zum Thema:

Was, wie, vor welchen Einflüssen, mit welcher Maßnahme schützen?

Schutzgitter, vorgesetzte Fenster, aussenbelüftete Schutzverglasungen, innenbelüftete Schutzverglasungen, Isolierglas, neue Rahmen, Wärmeschutz, Schallschutz, Vandalismusprobleme, Einbruchschutz, Schäden an Glasmalereien, Kondensationsprobleme, Wasserführung, Rostprobleme an den Sturmriegeln, Neuverbleien, Restaurieren ?

Alles berechtigte Fragen und mögliche Lösungen, doch was ist richtig? Ist das Billigste das Beste oder das Teuerste immer das Sinnvollste?

Also anrufen und sich beim Fachmann richtig beraten lassen.