Bleiverglasung

Herstellen einer Bleiverglasung

Keine andere Technik der Glasveredlung überzeugt so sehr durch ihre Langlebigkeit, wie die Bleiverglasung. Diese Art der Glasgestaltung hat sowohl Zeit als auch Kriege überdauert, im Gegensatz zu Gläsern anderer Herstellungsart, die im Laufe der Jahre zerstört wurden. Die Bleiverglasung ist somit ein kunstgeschichtliches Zeugnis, wie kein anderes.

Außerdem bietet diese Technik die Möglichkeit Glas mit Fremdstoffen, wie Metall, Achat, Holz oder Schiefer zu kombinieren.

Die reine Technik hat sich in den letzten 1000 Jahren fast nicht verändert. Einzelne Gläser werden durch Bleiprofile zusammengefügt und anschließend verlötet. Mit verschiedenen Bleistärken von 3- 50 mm kann der Künstler die rein technische Verbindung zum gestalterischen Element machen.

Die Bleiverglasung ist heute nicht nur mehr ein Relikt aus vergangenen Zeiten, dass nur noch im kirchlichen und klassischen Bereich Anwendung findet. Auch im modernen Bereich kann man seiner Kreativität durch diese Technik Ausdruck verleihen.